Kettensäge ölen – so geht’s in 6 einfachen Schritten

Du möchtest deine Kettensäge ölen, also das Kettenöl deiner Kettensäge nachfüllen?

Dann bist du hier genau auf der richtigen Seite gelandet.

Regelmäßige Pflege und Wartung deiner Kettensäge sind notwendig, um die Lebensdauer der Komponenten zu verlängern und potenzielle Unfälle aufgrund schlecht geölter oder festgefressener Sägeketten zu vermeiden. Du solltest die Sägeschiene und die Sägekette deiner Motorsäge immer wieder kontrollieren, und bei Bedarf ölen, um die Reibung beim Sägen zu minimieren. Das verhindert zu schnelle Abnutzung und sichert eine konstante Schnittleistung.

In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie du deine Kettensäge ölen kannst, also Sägekettenöl in deine Kettensäge einfüllst. Ich stelle dir auch ein paar der besten Sägekettenhaftöle vor.

Lass uns loslegen.

Kettensäge ölen – wann und wozu benötigt meine Säge Öl?

Manche Leute glauben, der einzige Unterschied zwischen elektrischen und benzinbetriebenen Kettensägen wäre der Antrieb. Das stimmt allerdings nicht ganz. Beide Arten von Kettensägen benötigen ausreichende Schmierung, um gut zu funktionieren. Wann du die Sägekette oder die Sägeschiene ölen musst, ist jedoch je nach Antriebsart etwas unterschiedlich.

Eine Kettensäge ölen ist nicht schwierig - das meiste macht die Säge selbst.
Eine Kettensäge ölen ist nicht schwierig – das meiste macht die Säge selbst. (Bild: Matej/Pexels)

Benzin Kettensägen

Bei Benzin-Kettensägen lässt sich der Bedarf nach frischem Kettenöl in der Regel sehr einfach feststellen. Üblicherweise verbrauchen benzingetriebene Motorsägen den Treibstoff und das Sägekettenöl ähnlich schnell.

Wenn du dir also angewöhnst, den Öltank immer mit aufzufüllen, wenn du frischen Kraftstoff einfüllst, machst du alles richtig. Mit dieser Angewohnheit kannst du sicher sein, dass du nicht übersiehst, wenn du deine Kettensäge ölen musst.

Elektro Kettensägen

Bei Elektro-Kettensägen ist die Sache mangels eines Benzintanks, der gefüllt werden müsste, etwas komplizierter. Wenn es sich um eine Akku-Kettensäge handelt, kannst du dir ebenfalls angewöhnen, den Öltank bei jedem Akkuwechsel aufzufüllen. Sollte der Akku sehr kurz durchhalten, genügt es manchmal auch, nur bei jedem zweiten oder gar dritten Akkuwechsel nachzufüllen.

Bei kabelgebundenen Elektro-Motorsägen musst du, je nach Nutzung der Säge, den Füllstand des Öltanks regelmäßig kontrollieren. Auf jeden Fall solltest du dir angewöhnen, den Öltank jeweils vor der Inbetriebnahme deiner Säge zu überprüfen und gegebenenfalls zu ergänzen. Wenn du längere Arbeiten erledigst, solltest du den Füllstand des Öltanks zwischendurch immer im Auge behalten und lieber zu früh als zu spät nachfüllen.

Egal, welche Art von Kettensäge du hast, macht es nach sehr langen Perioden ohne Benutzung Sinn, deiner Kettensäge einen Ölwechsel zu gönnen. Die Schmiereigenschaften von Kettenöl können sich mit der Zeit eventuell verschlechtern, da insbesondere billiges Sägekettenhaftöl mit der Zeit verharzen kann.

Wie füllt man Kettenöl für die Kettensäge nach?

Das Nachfüllen von Sägekettenöl ist eigentlich kein Hexenwerk. Kettenöl nachzufüllen zählt zu den am einfachsten durchzuführenden Schritten in der Wartung und Pflege deiner Kettensäge und stellt gleichzeitig einen der wichtigsten Beiträge für eine lange Lebensdauer und sichere Funktion deiner Motorsäge dar. Die folgenden Schritte solltest du zum Nachfüllen von Sägekettenöl durchführen:

Sägekettenöl nachfüllen

Schritt 1: Säge säubern

Säubere die Oberseite deiner Kettensäge von grobem Schmutz und Dreck.

Schritt 2: Abstellen

Stelle die Kettensäge auf einem flachen und ebenen Untergrund ab.

Schritt 3: Öltank öffnen

Schraube den Deckel des Öltanks auf.

Schritt 4: Füllen

Fülle den Öltank bis zur Markierung „max“ oder „full“ auf.

Schritt 5: Öltank schließen

Schraube den Deckel des Öltanks wieder zu.

Schritt 6: Reinigen

Wische mit einem Tuch überschüssiges oder ausgelaufenes Öl ab.

Behalte dabei folgendes immer im Hinterkopf:

  • Falls du eine elektrische Kettensäge verwendest, ziehe vor dem Nachfüllen von Öl immer den Netzstecker oder entferne den Akku, um ein versehentliches Starten zu verhindern.
  • Falls du mit der Kettensäge gearbeitet hast, warte etwas, bevor du den Öltank öffnest, damit das Sägekettenöl abkühlen kann. Andernfalls besteht die Gefahr von Verbrennungen.
  • Vermeide es, den Öltank zu überfüllen.

Was beachten beim Kauf von Sägekettenöl?

Es gibt viele Einflussfaktoren, die mitbestimmen, welches Sägekettenöl für deine Kettensäge das richtige ist. Das kann verwirrend sein, und die Entscheidung für ein Sägekettenöl fällt oft nicht leicht. Hier sind ein paar Punkte, die dir bei der Entscheidung helfen können:

  • Der Hersteller. Wenn du dich für ein Qualitätsprodukt von einem namhaften Hersteller entscheidest, stellst du sicher, dass du das Leben deiner Kettensäge nicht durch ein minderwertiges Sägekettenöl verkürzt. Billige Sägekettenöle haben oft schlechtere Schmiereigenschaften und verharzen mit der Zeit, was die Schmierwirkung weiter verschlechtert. Eventuell riskierst du mit der Verwendung minderwertigen Öls sogar Probleme mit der Herstellergarantie im Fall eines Schadens an deiner Kettensäge.
  • Die Umwelt. Sägekettenöl gelangt unvermeidlich in die Umwelt. Ein Teil bleibt am Schnittgut kleben, ein anderer Teil wird durch die hohe Kettengeschwindigkeit weggeschleudert. Du solltest daher immer Sägekettenhaftöl bevorzugen, das Zusatzstoffe enthält, die dafür sorgen, dass es besser an der Sägekette haften bleibt. Auch die Wahl eines biologisch abbaubaren Öls wäre anzuraten, auch wenn es den Preis in der Regel etwas erhöht.
  • Die Antriebsart. Typischerweise arbeiten elektrisch betriebene Kettensägen mit dünnflüssigerem Öl etwas besser, da sie eine geringere Motorleistung als Benzin Kettensägen haben.
  • Die Viskosität. Bei Kälte wird Öl automatisch dickflüssiger. In kalten Regionen oder im Winter ist es ratsam, ein etwas dünnflüssigeres Öl zu verwenden. Bei hohen Temperaturen wie im Hochsommer ist ein dickflüssiges Öl anzuraten.
  • Der Preis. Üblicherweise wird Sägekettenöl in Flaschen zu einem Liter oder in Kanistern mit drei oder fünf Litern angeboten. Je nach Hersteller und Sorte sind die Preise selbst bei gleicher Gebindegröße jedoch extrem unterschiedlich. Die richtige Balance zwischen Qualität, Quantität und Kosten zu finden ist nicht immer einfach. Gutes Sägekettenhaftöl vom Markenhersteller kostet aber üblicherweise etwa 10 € in der 1l-Flasche.

Die besten Hersteller von Sägekettenöl

Auch wenn die Betriebsanleitung deiner Kettensäge eventuell behauptet, dass du auch normales Motoröl verwenden kannst, solltest du davon absehen. Die Schmiereigenschaften, die Viskosität, und die Haftfähigkeit von Sägekettenhaftöl sind auf diesen speziellen Anwendungsfall abgestimmt, und auch die Umweltverträglichkeit von normalem Motoröl lässt zu wünschen übrig. Aber für welche Marke sollte man sich entscheiden?

Das umweltfreundliche Kettenhaftöl BioPlus auf pflanzlicher Basis garantiert schnellen biologischen Abbau im Boden ebenso wie hervorragende Schmier- und Hafteigenschaften. Der Kanister des Sägekettenöls besteht aus 25 % Recyklat-Anteil.

Da es auch bei bis zu -20 °C flüssig bleibt, können Sie das Sägekettenhaftöl STIHL BioPlus auch bei niedrigen Temperaturen verwenden. Zudem ist es bis zu 4 Jahre haltbar.

Das Sägekettenhaftöl hat sowohl das KWF-Test-Zeichen des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. als auch das Europäische Umweltzeichen erhalten und ist nach OECD 301 B geprüft.

Das mineralische Hochleistungs-Sägekettenhaftöl ForestPlus für gemäßigte bis warme Klimazonen sorgt auch bei Temperaturen bis -15°C für sehr gute Schmierung. Aufgrund der Formulierung kommt es auch bei längeren Standzeiten nicht zum Verharzen des Geräts und das Öl ist bis zu drei Jahre haltbar.

Mit diesem mineralischen Hochleistungs-Kettenöl stellt Oregon ein exzellentes Schmiermittel zur Verfügung, das aufgrund der hohen Haftfähigkeit und der Zugabe von Additiven zum Korrosionsschutz für fast alle Kettensägen sehr gut geeignet ist.

Preis:
16,99 €15,99 € (15,99 € / l)
Preis:
13,05 €12,49 € (12,49 € / l)
Preis:
10,39 € (10,39 € / l)
Mein Profi-Tipp

Das umweltfreundliche Kettenhaftöl BioPlus auf pflanzlicher Basis garantiert schnellen biologischen Abbau im Boden ebenso wie hervorragende Schmier- und Hafteigenschaften. Der Kanister des Sägekettenöls besteht aus 25 % Recyklat-Anteil.

Da es auch bei bis zu -20 °C flüssig bleibt, können Sie das Sägekettenhaftöl STIHL BioPlus auch bei niedrigen Temperaturen verwenden. Zudem ist es bis zu 4 Jahre haltbar.

Das Sägekettenhaftöl hat sowohl das KWF-Test-Zeichen des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. als auch das Europäische Umweltzeichen erhalten und ist nach OECD 301 B geprüft.

Preis:
16,99 €15,99 € (15,99 € / l)

Das mineralische Hochleistungs-Sägekettenhaftöl ForestPlus für gemäßigte bis warme Klimazonen sorgt auch bei Temperaturen bis -15°C für sehr gute Schmierung. Aufgrund der Formulierung kommt es auch bei längeren Standzeiten nicht zum Verharzen des Geräts und das Öl ist bis zu drei Jahre haltbar.

Preis:
13,05 €12,49 € (12,49 € / l)
Mein Spartipp

Mit diesem mineralischen Hochleistungs-Kettenöl stellt Oregon ein exzellentes Schmiermittel zur Verfügung, das aufgrund der hohen Haftfähigkeit und der Zugabe von Additiven zum Korrosionsschutz für fast alle Kettensägen sehr gut geeignet ist.

Preis:
10,39 € (10,39 € / l)
03/07/2024 09:20 am GMT

Sichere dir jetzt die neuesten Kettensägen-Tipps!

Bleib immer auf dem Laufenden und verpasse keine Tipps und Angebote mehr rund um Kettensägen und Schutzausrüstung. Melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter an!

Du willst mehr wissen?

Je mehr du über die Technik der Geräte weißt, umso fundierter kannst du deine Kaufentscheidung treffen und umso sicherer wirst du mit dem Gerät umgehen.

Wie wartet man eine Kettensäge richtig?

Eine Kettensäge zu warten ist nicht so kompliziert, wie es klingt. Ein paar Dinge solltest du unbedingt regelmäßig machen, um die Funktion der Säge zu erhalten, andere sind nur in längeren Intervallen notwendig.

Welches Öl ist das richtige für meine Kettensäge?

Welches Öl für eine Kettensäge das richtige ist, und was die Vor- und Nachteile der diversen Arten sind, erkläre ich dir in diesem Artikel. Auch was das besondere an Sägekettenhaftöl ist, erfährst du hier.

Danke, dass du meinen Beitrag gelesen hast!

Ich hoffe meine Tipps zum richtigen Ölen einer Sägekette waren hilfreich für dich und du hast die Informationen gefunden, die dir bei deiner Aufgabe geholfen haben.

Eine gut geölte Sägekette hat direkten Einfluss auf die Schnittleistung und den Verschleiß deines Geräts. Stelle daher bei jeder Inbetriebnahme sicher, dass ausreichend Kettenöl im Tank ist, und reinige und öle deine Sägekette wenn notwendig.

Viel Spaß beim Sägen wünscht dir Franz, dein Kettensägen Profi!

Kettensägen Profi Logo
Der Kettensägen Profi DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner